Das private Honda-Team wird nur noch mit Takumi Takahashi antreten.

Das MIE-Honda-Team hat sich nach dem ersten WSBK-Wochenende von Genesio Bevilacquas Althea-Mannschaft getrennt. Das private Honda-Team wird ab dem kommenden Wochenende nur noch mit Takumi Takahashi antreten.

Advertisement

MIE-Teambesitzerin Midori Moriwak kommentiert: „Wir haben 2019 ein gemeinsames Projekt in der Superbike-WM gestartet. Es war eine Herausforderung für uns alle. Ich konnte es mit der Hilfe von Herrn Bevilacqua umsetzen. Seit der Zusammenarbeit im Moriwaki-Junior-Cup 2008 in Italien teilen wir die gleiche Leidenschaft für den Motorsport.“

„Jetzt haben wir uns dazu entschlossen, nach einer langjährigen Motorsport-Freundschaft mit Genesio Bevilacqua verschiedene Richtungen einzuschlagen. Doch die Freundschaft wird nie enden. Ich schätze seine Unterstützung und die von Althea.“

Sportlich lief es für das private Honda-Team bisher enttäuschend. Takahashi konnte bisher nur einen WM-Punkt einfahren. Lorenzo Gabellini schaffte es mit der unterlegenen Honda nicht ein Mal in die Top 15.

Während die beiden Werks-Hondas von Alvaro Bautista und Leon Haslam von HRC entwickelt werden, ist Moriwaki auf sich allein gestellt. Entsprechend groß ist der technische Rückstand auf die Spitze.