Kalex und KTM duellieren sich beim Trainingsauftakt an der Spitze: Tetsuta Nagashima setzt sich knapp gegen Brad Binder durch. Kein Deutscher in den Top 20.

Auch die 32 Piloten der Moto2 fanden am Freitagvormittag in Brünn beste Bedingungen vor, um ins erste Rennwochenende nach der dreiwöchigen Sommerpause zu starten. Kalex-Pilot Tetsuta Nagashima sicherte sich im FP1 die Bestzeit. Bei knapp 25°C Luft- und etwa 30°C Asphalttemperatur schob sich der Japaner an die Spitze.

Advertisement

Nagashima vor Binder

Nagashima umrundete den 5,4 Kilometer langen Kurs in Tschechien in 2:02.080 Minuten und war damit 0,060 Sekunden schneller als KTM-Pilot Brad Binder. Augusto Fernandez (Kalex) komplettierte die Top 3 und war nur 0,001 Sekunden langsamer als Binder auf Position zwei.

Marquez nur 19.

Für WM-Leader Alex Marquez (Kalex) begann das Rennwochenende in Südtschechien nicht nach Plan. Der Spanier, der vier der letzten fünf Moto2-Rennen gewinnen konnte, fand sich nur auf der 19. Position wieder.

Die drei deutschen Moto2-Piloten starteten ebenfalls durchwachsen in das zehnte Rennwochenende der Saison. Marcel Schrötter (Kalex) fand sich mit 1,562 Sekunden Rückstand auf der 22. Position wieder. Philipp Öttl (KTM) lag als 26. bereits mehr als 2,2 Sekunden zurück und Lukas Tulovic (KTM) hatte als 30. mehr als 3,3 Sekunden Rückstand.

HJC Helmets Motorrad Grand Prix Deutschland 2020:
Hol dir deine Tickets!
   - WERBUNG -