Andrea Migno setzt sich im Q2 gegen Marcos Ramirez und Jaume Masia durch – Weltmeister Lorenzo Dalla Porta in Reihe drei – Drama um Vorjahres-Sieger Can Öncü.

KTM-Pilot Andrea Migno wird beim letzten Moto3-Saisonrennen 2019 in Valencia von der Pole-Position starten. Der Schützling aus der Akademie von Valentino Rossi fuhr im Q2 die schnellste Runde und setzte sich klar gegen seine Konkurrenten durch .

Advertisement

Migno umrundete den Kurs in 1:38.683 Minuten und war 0,274 Sekunden schneller als Leopard-Pilot Marcos Ramirez (Honda). Jaume Masia (KTM) komplettiert beim 19. und finalen Rennen die erste Startreihe. Im Q2 war Masia 0,424 Sekunden langsamer als Teamkollege Migno.

Aron Canet (KTM), Sergio Garcia (Honda) und Filip Salac (KTM) bilden die zweite Startreihe. Weltmeister Lorenzo Dalla Porta (Honda) führt die dritte Reihe an und steht neben Tatsuki Suzuki (Honda) und Darryn Binder (KTM), die über das Q1 in den finalen Durchgang kamen.

Valencia: Highsider stoppt Arbolino

Romano Fenati (Honda) beendete das Q2 auf Position zehn und steht neben Carlos Tatay (KTM) und Tony Arbolino (Honda) in Reihe vier. Arbolino flog im Q2 via Highsider von seiner Moto3-Maschine und konnte in der Schlussphase nicht mehr ins Geschehen eingreifen.

John McPhee führt die fünfte Startreihe an und teilt sich diese mit seinen Honda-Markenkollegen Niccolo Antonelli und Alonso Lopez. Fernandez (KTM), Xavier Artigas und Riccardo Rossi (beide Honda) bilden Reihe sechs.

Im Q1 qualifizierten sich Tatsuki Suzuki (Honda), Carlos Tatay (KTM), Alonso Lopez (Honda) und Darryn Binder (KTM) für den finalen Durchgang . Vorjahressieger Can Öncü (KTM) stürzte beim ersten Versuch im Q1 in Kurve 14. Er beendete das Q1 auf Position 13 und steht somit nur auf Startplatz 27.

Das Rennen der Moto3 wird am Sonntag um 11:00 Uhr gestartet.