Das Yamaha-Werksteam hat in Sepang die M1 der MotoGP-Saison 2020 präsentiert – neben Valentino Rossi und Maverick Vinales war auch Jorge Lorenzo mit dabei.

Noch bevor auf dem Sepang International Circuit die Motoren der Werks-Bikes aufheulen, präsentierte nach Suzuki an diesem Donnerstag auch Yamaha sein neues Bike für die MotoGP-Saison 2020. Neben den Stammpiloten Maverick Vinales und Valentino Rossi war bei der Präsentation in der Box auch Jorge Lorenzo mit dabei.

Advertisement

Der Ende 2019 zurückgetretene Spanier hat erst kürzlich einen Testfahrer-Vertrag mit Yamaha unterschrieben und kehrt somit in jenes Team zurück, mit dem er drei seiner fünf WM-Titel einfuhr. Beim MotoGP-Shakedown absolvierte der 32-Jährige am vergangenen Dienstag seine ersten Runden auf der Yamaha M1.

Yamaha-Werksteam 2020 letztmals mit Rossi

Die Lackierung des 2020er-Bikes ist im Vergleich zum Vorjahr weitgehend unverändert. Das Titel-Sponsoring mit Monster Energy hatte im letzten Jahr begonnen und ging damals mit einer merklichen Design-Anpassung einher, sodass man dieses Mal auf größere Änderungen verzichtete.

Für die hatte Yamaha bereits im Vorfeld mit der Ankündigung seiner Fahrer-Line-Up für 2021/22 gesorgt. Denn künftig wird neben Vinales Fabio Quartararo für das Werksteam fahren. Er absolviert in diesem Jahr seine zweite und letzte Saison im Yamaha-Satelliten-Team Petronas und wird dann in die Werks-Mannschaft befördert.

Damit war der heutige Launch auch die letzte Präsentation in dieser Form mit Vinales und Rossi. Letzterer will gegen Mitte der Saison über seine Zukunft in der MotoGP entscheiden. Neben einem Rücktritt erscheint auch ein Wechsel zu Petronas nicht ausgeschlossen. Yamaha sicherte Rossi jedenfalls seine volle Unterstützung zu.