0,013 Sekunden: Das Fotofinish beim Großen Preis von Großbritannien in Silverstone war das viertknappste Rennen in der Geschichte der Königsklasse.

Das MotoGP-Rennen in Silverstone wird niemand so schnell vergessen, vor allem nicht Sieger Alex Rins. Der Spanier hat in der letzten Kurve noch den WM-Führenden und Landsmann Marc Marquez überholt. Und schließlich den Großen Preis von Großbritannien mit einem Vorsprung von 0,013 Sekunden gewonnen. Für Rins war es sein erst zweiter Erfolg nach Austin in dieser Saison. Mit diesem Sieg wurde auch Geschichte in der Königsklasse geschrieben.

Advertisement

Denn dieser knappe Vorsprung war es laut motogp.com die viertknappste Entscheidung – gemeinsam mit dem Sieg von Valentino Rossi gegen Max Biaggi in Phillip Island 2001 – jemals in der Geschichte der Königsklasse.

Die knappsten Entscheidungen in der Geschichte:

  • 0,000 Sekunden: Barry Sheene gegen Giacomo Agostini in Assen 1975
  • 0,002 Sekunden: Alex Criville gegen Mick Doohan in Brünn 1996
  • 0,002 Sekunden: Toni Elias gegen Valentino Rossi in Estoril 2006
  • 0,013 Sekunden: Alex Rins gegen Marc Marquez in Silverstone 2019
  • 0,013 Sekunden: Valentino Rossi gegen Max Biaggi in Phillip Island 2001
  • 0,015 Sekunden: Casey Stoner gegen Ben Spies in Valencia 2011
  • 0,019 Sekunden: Jorge Lorenzo gegen Marc Marquez in Mugello 2016

After the #BritishGP ?? breathtaking finish, we take a look at the Top 5⃣ closest #MotoGP finishes! ?Sit back and enjoy these last lap, last corner battles! ⚔️

Gepostet von MotoGP am Dienstag, 27. August 2019

In der Saison 2019 gab es noch weitere sehr knappe Entscheidungen:

  • 0,023 Sekunden: Andrea Dovizioso gegen Marc Marquez in Losail 2019
  • 0,043 Sekunden: Danilo Petrucci gegen Marc Marquez in Mugello 2019