Nach guter alter Sitte hat MotoGP-Champion Marc Marquez seinen achten WM-Titel am Wochenende zu Hause gefeiert – dieses Mal im Doppelpack mit Bruder Alex.

Wenn MotoGP-Ass Marc Marquez zur großen Meisterfeier in Cervera einlädt, kommen die Fans in Scharen. Das war auch am vergangenen Samstag nicht anders, als der Spanier durch die Straßen seines Heimatortes zog, um seinen insgesamt achten WM-Titel zu begießen. Den hatte er bereits beim Großen Preis von Thailand eingefahren – und damit vier Rennen vor Saisonende.

Advertisement

Doch mit der Feier wartete Marquez, bis auch sein jüngerer Bruder Alex Grund zum Jubeln hatte: Der Moto2-Pilot machte seinen Titel in der mittleren Klasse beim jüngsten Rennen in Malaysia fix, sodass die Marquez-Brüder nun im Doppelpack feiern konnten. Zuletzt war das 2014 der Fall, als Alex in der Moto3 und Marc in der Königsklasse gewann.

View this post on Instagram

Unforgettable! ? #8ball ? @fanclubmm93

A post shared by Marc Márquez (@marcmarquez93) on

Marquez: Titel 2019 etwas Besonderes

Vor der großen Siegerparade durch die Stadt standen beide Brüder diesmal bei einer Pressekonferenz in der Universität von Cervera Rede und Antwort. „Es ist immer schön, Titel in Cervera zu feiern. Aber in diesem Jahr freue ich mich besonders, das mit Alex tun zu können, nachdem wir ja beide 2019 Weltmeister geworden sind“, sagte Marquez.

„Es sind acht Weltmeisterschaften, die ich jetzt habe. Was eine große Leistung ist, die ich genießen muss. 2019 war mein bestes Jahr in der MotoGP und das beste meiner Karriere. Eine perfekte Saison, die nur schwer zu wiederholen sein wird.“ In den bisher 18 MotoGP-Rennen wurde er mit Ausnahme von Austin immer Erster oder Zweiter.

MotoGP-Dominator hat noch lange nicht genug

Damit sicherte sich der 26-Jährige nicht nur einen weiteren Titel, sondern stellte mit 395 Zählern auch einen neuen Punkterekord auf. Das wird 2020 nur schwer zu toppen sein, weiß Marquez. „Dennoch werden wir im nächsten Jahr die Dinge auf die gleiche Weise angehen. Und mit dem gleichen Ziel: Wieder Meister zu werden“, kündigt er an.

Marquez‘ Siegeshunger ist offenbar längst noch nicht gestillt: „Gewinnen gibt mir mehr Motivation, und ich bin nie zufrieden. Im Gegenteil, denn ich will immer mehr und mehr. Ich gebe bei allem, was ich tue, 100 Prozent. Und das hat mich dazu gebracht, hier mit meiner Familie, meinen Freunden und vor allem meinen Fans einen weiteren Titel zu feiern!“