Der virtuelle Red Bull Ring ist Schauplatz des zweiten eSports-Rennens der MotoGP, dieses Mal auch mit Valentino Rossi – zu sehen am Sonntag, 12. April live auf ServusMotoGP.com!

Die MotoGP-Asse geben trotz Corona-Zwangspause auch an Ostern Vollgas: Das zweite offizielle eSports-Rennen der Motorrad-Königsklasse am virtuellen Red Bull Ring in Spielberg verspricht wieder packende Renn-Action – zu sehen am Sonntag, 12. April ab 15:00 Uhr im Livestream auf ServusMotoGP.com!

Advertisement

Habt ihr’s verpasst? Hier gibt’s das Rennen zum Nachsehen:

Valentino Rossi feiert eSports-Premiere

Weiterhin herrscht Rätselraten, wann die MotoGP-Saison 2020 endlich starten kann. Bis es hoffentlich bald soweit ist, werfen die Zweirad-Artisten trotzdem ihre Wettkampf-Gene in die Waagschale: Nach der eSports-Premiere zuletzt in Mugello steht beim Großen Preis von Österreich am Ostersonntag das zweite MotoGP Virtual Race auf dem Programm. Besonderes Highlight: MotoGP-Ikone Valentino Rossi, der in Mugello noch gefehlt hatte, verstärkt in Spielberg das zehnköpfige Line-Up.

Alex Hofmann: „eSports schärft die Sinne“

Für Alex Hofmann, der an der Seite von Christian Brugger wieder das fünfminütige Qualifying sowie das über zehn Runden angesetzte Rennen kommentieren wird, steht auch am virtuellen Red Bull Ring der Entertainment-Faktor im Fokus. „Man hat in Mugello gemerkt, dass sich einige Fahrer intensiv damit beschäftigen und schon Tage lang vor der Kiste gesessen sind“, grinst der ServusTV-Experte. Und fügt hinzu: „Diese Spiele sind heutzutage eine Art und Weise, die Sinne zu schärfen!“

Virtual Race Spielberg – das komplette Line-Up:

Repsol-Honda: Marc & Alex Marquez
Yamaha: Valentino Rossi & Maverick Vinales
Petronas-Yamaha: Fabio Quartararo
Ducati: Danilo Petrucci & Michele Pirro
LCR-Honda: Takaaki Nakagami
Pramac-Ducati: Francesco Bagnaia
Avintia-Ducati: Tito Rabat