Zum Inhalt
X

>>> Der Play-Button erscheint am Sonntag um 15:00 Uhr auf dem Bild! <<<

Während die Sport-Welt wegen der anhaltenden Corona-Pandemie weiter stillsteht, suchen die MotoGP-Asse eine virtuelle Herausforderung der besonderen Art: Beim ersten offiziellen eSports-Rennen der Motorrad-Königsklasse. Mit dabei sind Marc Marquez, Maverick Vinales, Fabio Quartararo und viele weitere Stars – zu sehen im Stream auf ServusMotoGP.com!
Location: Der virtuelle Grand-Prix-Kurs in Mugello.

DIE STRECKE

Das Autodromo Internazionale del Mugello liegt unweit von Florenz und gehört dem italienischen Sportwagenhersteller Ferrari, der die Piste in der Vergangenheit gelegentlich für Formel-1-Testfahrten genutzt hat. Das erste Rennen in Mugello wurde im Jahr 1914 auf einer 66 Kilometer langen Strecke über öffentliche Straßen ausgetragen. Nach dem Ersten Weltkrieg erlebte der Kurs eine erste Blütezeit. Fahrer wie Alberto Ascari oder Enzo Ferrari traten hier an.

Es folgten Jahre im Schatten der Mille Miglia. 1955 wurde die Streckenlänge auf 19 Kilometer reduziert. Das Ende der Mille Miglia und zunehmendes Interesse am Rennsport lenkte die Aufmerksamkeit zu dieser Zeit wieder auf das Autodromo von Mugello. Am 23. Juni 1974 wurde schließlich der Kurs in Betrieb genommen, der die Basis für die heutige Rennstrecke bildet.

FAKTEN ZUM KURS

StreckennameAutodromo Internazionale del Mugello
Länge5.245 m
Runden23 à 5,245 km
Distanz120,635 km
Linkskurven6
Rechtskurven9
Längste Gerade1,141 km
Pole Positionrechts
AnschriftAutodromo Internazionale del Mugello, Via Senni 15, 50038 Scarperia Firenze, Italien

DIE STRECKE VON OBEN