Servus Sport aktuell

Admira beendet Zusammenarbeit mit Sportdirektor Baumeister

10. Aug. 2020

Foto: GEPA pictures/ Mario Kneisl

Fußball-Bundesligist Admira gibt bekannt, dass die Zusammenarbeit mit Sportdirektor Ernst Baumeister wieder beendet ist.

Nach nur zwei Monaten hat Fußball-Bundesligist FC Admira die Zusammenarbeit mit Sportdirektor Ernst Baumeister wieder beendet. Diese Entscheidung gaben die Niederösterreicher am Montag bekannt. Als Grund wurden "unterschiedliche Vorstellungen" über die künftige sportliche Ausrichtung und Perspektive genannt.

Baumeister war am 8. Juni zu seinem langjährigen Club zurückgekehrt, um diesen nach der Corona-Pause im letztlich erfolgreichen Kampf um den Klassenerhalt zu unterstützen. Damals wurde mitgeteilt, dass der 63-Jährige einen längerfristigen Vertrag erhalten habe. Für Baumeister war es nach 1987 (als Spieler/bis 1989), 2005 (als Trainer/bis 2008) und 2015 (als Trainer und Sportdirektor/bis 2018) schon sein viertes Engagement in der Südstadt.

Admira: "Unterschiedliche Auffassung"

"Wichtig und festzuhalten ist, dass wir mit Ernst stets offen und ehrlich umgegangen sind. Dies ist - nicht nur aufgrund seiner Verdienste für die Admira in den letzten Jahren - eine Selbstverständlichkeit. Jedoch waren wir, was im Sport immer vorkommen kann, unterschiedlicher Auffassung für die Zukunft. Ernst bleibt ein Freund der Admira", betonte Thomas Drabek, der Geschäftsführer der Niederösterreicher, in einer Club-Aussendung.

Die Admiraner starteten am Montag ins Trainingscamp (bis 18. August) in Söchau. Mit dabei war neben den drei Neuzugängen Stefan Maierhofer, Tomislav Tomic und Nikola Pejovic auch Patrick Helmes. Der deutsche Ex-Teamspieler ist der neue Co-Trainer von Chefcoach Zvonimir Soldo.

Admira verpflichtete 21-jährigen Serben Pejovic

Fußball-Bundesligist Admira hat die Verpflichtung des 21-jährigen Serben Nikola Pejovic bekanntgegeben. Der Innenverteidiger, der in seiner Heimat bis zur U21 in allen Nachwuchs-Nationalmannschaften spielte, kommt ablösefrei vom kroatischen Erstligisten NK Lokomotiva Zagreb und wird zunächst für ein Jahr ausgeliehen. Er ist im Trainingslager in Söchau bereits mit dabei. (APA/red.)