Servus Sport aktuell

Corona-Lockerung: Salzburg plant Training „so schnell wie möglich“

15. Apr. 2020

SALZBURG,AUSTRIA,05.MAR.20 – SOCCER – UNIQA OEFB Cup, semifinal, Red Bull Salzburg vs Linzer ASK. Image shows Andreas Ulmer (RBS). Photo: GEPA pictures/ Thomas Bachun

Nach den von der Regierung beschlossenen Lockerungen im Sportbereich will Red Bull Salzburg keine Zeit verlieren - die Vorgaben seien laut Club herausfordernd, aber lösbar.

Österreichs Serien-Meister Red Bull Salzburg sieht der Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs in Kleingruppen von fünf bis sechs Spielern zuversichtlich entgegen. Die "Bullen" wollen laut Geschäftsführer Stephan Reiter "so schnell wie möglich mit unserem Training in Kleingruppen starten. Idealerweise am kommenden Montag".

Profi-Fußball in Deutschland als Vorbild

Sportminister Werner Kogler hatte am Mittwoch verkündet, dass man dem deutschen Profi-Fußball folge, wo Kleingruppen-Trainings bereits wieder erlaubt sind. Österreichs Bundesliga will ihre Pläne bei der Club-Konferenz am Donnerstag mit den Club-Vertretern diskutieren.

"Wir halten die Umsetzung der uns bisher bekannten Vorgaben, die wir ja schon aus Deutschland kennen, für herausfordernd, aber gemeinsam lösbar", ließ Reiter in einer Club-Aussendung des Tabellen-Zweiten bereits wissen. (APA/red.)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN
Suit, Clothing, Overcoat
Servus Sport aktuell
Corona-Lockerungen im Sport