Erste Bank Open: Das Finale live und exklusiv bei ServusTV

31. Okt. 2020

Foto: ServusTV / GEPApictures

Finaltag bei den Erste Bank Open in der Wiener Stadthalle. Das Finale Andrey Rublev gegen Lorenzo Sonego gibt es live und exklusiv bei ServusTV und im Livestream.

Es ist der Höhepunkt einer wahren Tennis-Festwoche: Wenn der Sieger beim traditionsreichen ATP-500-Turnier in der Wiener Stadthalle ermittelt wird, sind die Fans bei ServusTV am Sonntag, 1. November, ab 14:00 Uhr exklusiv live dabei! Power-Tennis auf höchstem Niveau ist im Finale der Erste Bank Open garantiert, wenn Thiem-Bezwinger Andrey Rublev auf Lorenzo Sonego trifft.

Erste Bank Open: Das Finale im Livestream:

Die Spieler der Stunde im Wien-Finale

Mit Andrey Rublev und Lorenzo Sonego matchen sich die beiden "Spieler der Stunde" um den Sieg bei den Erste Bank Open 2020! Nach dem Triumph gegen Titelverteidiger Dominic Thiem räumte Rublev im Halbfinale mit Kevin Anderson einen weiteren Wien-Champion aus dem Weg. Am Sonntag greift der Russe, aktuell die Nr. 8 im ATP-Ranking, bereits nach seinem fünften Turniersieg in diesem Jahr.

Lorenzo Sonego setzte nach dem sensationellen Sieg gegen Novak Djokovic seinen Erfolgslauf im Halbfinale fort. Der 25-jährige Italiener bezwang Daniel Evans mit 6:3, 6:4. Dabei hatte die Nr. 42 im ATP-Ranking sein Ticket für den Hauptbewerb erst als Lucky Loser ergattert. Das Finale in der Wiener Stadthalle ist eine Premiere auf der ATP-Tour: Es ist das erste Duell Rublev vs Sonego. 

Rot-Weiß-Rote Tennishelden bei den Erste Bank Open

Acht Jahre nach seinem emotionalen Debüt in Wien gegen Thomas Muster krönte sich Dominic Thiem im Vorjahr zum Sieger der Erste Bank Open. Nach Horst Skoff (1988) und Jürgen Melzer (2009 und 2010) ist Thiem der dritte Österreicher, der sich in Wien in die Siegerliste eintragen konnte. Ausgerechnet der rot-weiß-roten Tennislegende Thomas Muster blieb ein Triumph beim traditionsreichen Heimturnier verwehrt - die ehemalige Nr. 1 der Weltrangliste stand drei Mal im Finale, verlor aber sowohl das Duell gegen Skoff (1988) als auch gegen Goran Ivanisevic (1993) und den Belgier Filip Dewulf (1995).

Von Gerulaitis bis Thiem

Wien hat einen Fixplatz im Turnierkalender. Schon seit 1974 matchen sich die Tennis-Stars in der Stadthalle um den Sieg. Der legendäre US-Boy Vitas Gerulaitis war vor 46 Jahren der erste Champion. Insgesamt zwölf Mal triumphierten Amerikaner, darunter Heroes wie Stan SmithAndré Agassi und Pete Sampras. Vier Deutsche stemmten im 15. Wiener Gemeindebezirk den Siegerpokal - Boris Becker, Michael Stich, Tommy Haas und Philipp Petzschner. Zwei Mal nahm Tennisgott Roger Federer den Siegerscheck mit nach Hause. Dieser fällt heuer übrigens etwas niedriger aus - auf den Stadthallen-Champion 2020 warten 105.240 Euro Preisgeld.

Das Finale der Erste Bank Open bei ServusTV

Sonntag 1.11.
ab 14:00 Uhr:

Andrey Rublev (RUS/5) vs. Lorenzo Sonego (ITA)

Das Moderatoren-Duo Barbara Schett und Christian Baier meldet sich am Sonntag ab 14:00 Uhr live aus der Wiener Stadthalle. Kommentiert wird das Finale von Christian Nehiba und Alexander Antontisch.

Das Finale gibt es zudem im Livestream bei servustv.com/tennis zu sehen.