Federer: So hat er sich sein Comeback nicht vorgestellt

11. März 2021

Foto: (C) GEPA pictures/ Matthias Hauer

Der Schweizer Tennisstar schied in Doha im Viertelfinale aus. Roger. Federer verlor gegen den Georgier Nikolos Basilaschwili.

Roger Federer ist bei seinem Comeback-Turnier in Doha im Viertelfinale ausgeschieden. Der 20-fache Tennis-Grand Slam-Turniersieger musste sich dem Georgier Nikolos Basilaschwili nach hartem Kampf und einem vergebenen Matchball mit 6:3,1:6, 5:7 geschlagen geben. Bei seiner ersten Partie hatte der Schweizer noch mit 7:6, 3:6, 7:5 gegen den Briten Daniel Evans knapp das bessere Ende für sich gehabt. Basilaschwilis nächster Gegner ist der US-Amerikaner Taylor Fritz.

Federer stand bei einer 5:4-Führung im dritten Satz vor dem Gewinn der Partie, ließ einen Matchball aber ungenützt. Basilaschwili gelang in der Folge das Break zum 6:5 und servierte dann aus, beendete das Spiel mit dem dritten Matchball.

Rubelv ohne gespieltes Match weiter

Ebenfalls in der Runde der letzten vier vertreten ist Andrej Rublev. Das ohne ein einziges Match gespielt zu haben. Der als Nummer drei gesetzte Russe hatte zunächst in Runde eins ein Freilos und profitierte dann sowohl gegen den Franzosen Richard Gasquet als auch gegen den Ungarn Marton Fucsovics von Absagen seiner Gegner. Rublev trifft nun am Freitag entweder auf den topgesetzten Dominic Thiem oder Roberto Bautista Agut (ESP-5). (APA/Red)