Formel 1: Bottas bezeichnet Ablöse-Gerüchte als „Bullshit“

6. Mai 2021

Foto: GEPA Pictures / XPB Images / Batchelor

Muss Valtteri Bottas um sein Cockpit bangen? Laut einer anonymen Quelle aus dem Mercedes-Umfeld droht dem Finnen beim Weltmeister-Team das vorzeitige Aus.

Formel-1-Pilot Valtteri Bottas hat jetzt im Vorfeld des Spanien-Grand-Prix (Sonntag, 9. Mai ab 17:30 Uhr Re-Live bei ServusTV, im Stream & in der App) einen Bericht dementiert, dass er Mitte der Saison bei Mercedes ersetzt werden könnte. "Es gibt immer irgendwelchen Bullshit. Das gehört zum Sport dazu", meinte der Finne, der nach drei Rennen mit 37 Punkten Rückstand auf WM-Leader und Teamkollege Lewis Hamilton aktuell nur Vierter ist. Der Vertrag von Bottas läuft zum Saison-Ende aus.

Die "Daily Mail" hatte jüngst unter Berufung auf einen anonymen Mercedes-Ingenieur berichtet, dass es "einige Unruhe" im Team gebe. Und dass Bottas sein Cockpit beim Weltmeister-Team in diesem Jahr verlieren könnte. "Ich weiß, dass ich mitten in der Saison nicht ersetzt werde", entgegnete Bottas bei einem Pressetermin in Montmelo bei Barcelona.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN
Car, Automobile, Transportation
FIA Formula One World Championship
Spanien-GP: Alle Streams

Bottas sicher: "Wir machen so etwas nicht"

"Als Team machen wir das nicht. Ich habe einen Vertrag für dieses Jahr und ich glaube, es gibt nur ein Team, das in der Formel 1 so etwas macht. Und wir sind das nicht", versicherte der 31-Jährige. Damit spielte Bottas auf Red Bull an, wo es in der Vergangenheit schon Fahrerwechsel während der Saison gegeben hatte. So etwa im Frühjahr 2016, als Max Verstappen vom Schwester-Team Toro Rosso aufgestiegen war, weil Red Bull mit den Leistungen von Daniil Kwjat nicht zufrieden war.

Weltmeister Hamilton sprang seinem Stallkollegen zur Seite. "Nach meinem Gefühl haben wir derzeit das beste Fahrer-Duo, was das Gleichgewicht innerhalb des Teams anbelangt", erklärte der Brite. "Valtteri hat sich zuletzt die Pole-Position geholt, und wir stehen erst vor dem vierten Rennen. Ich denke, die Leute sollten Valtteri in Ruhe und ihn sich stattdessen auf das konzentrieren lassen, was er zu tun hat." Bottas habe immer wieder abgeliefert in den letzten Jahren und tue das immer noch, unterstrich Hamilton.

Gibt der Imola-Crash den Ausschlag?

Auf die Frage, ob er nächstes Jahr noch für Mercedes fahren werde, meinte Bottas: "Ich weiß es nicht, es ist noch zu früh. Ich habe noch nicht wirklich darüber nachgedacht. Im Moment ist es mir egal, denn ich konzentriere mich nur auf dieses Jahr."

Bottas wurde sowohl beim Auftakt in Bahrain als auch zuletzt in Portugal hinter Serien-Weltmeister Hamilton und Verstappen jeweils Dritter. Dazwischen war er in Imola nach einer viel diskutierten Kollision mit Williams-Pilot George Russell ausgeschieden. (APA/red.)

Motorsport: Aktuelle Videos
+ mehr zu Motorsport
Person, Human, Face
Sport und Talk aus dem Hangar-7
„Freue mich auf Schnitzel"
22. Jun | 01:31 Min
Person, Human, Clothing
Sport und Talk aus dem Hangar-7
Marquez unsterblich
22. Jun | 01:37 Min
Sports Car, Vehicle, Transportation
Sport und Talk aus dem Hangar-7
Mercedes: Verblasst Glanz?
22. Jun | 02:54 Min
Direkt zu:
MotoGP
MotoGP
Formel 1
Formel 1
WRC
WRC
Superbike
Superbike