Formel 3 2021: Der Grand Prix von Spanien im Livestream bei ServusTV

7. Mai 2021

Foto: GEPA pictures/ XPB Images

Saisonstart in der Formel 3: Die ersten drei Rennen gehen im Rahmen des Grand Prix von Spanien über die Bühne - LIVE im Livestream bei ServusTV.

Die FIA Formel 3 Weltmeisterschaft 2021 startet offiziell dieses Wochenende auf dem Circuit de Barcelona in Spanien. Es ist die dritte Saison dieser Klasse und es gibt eine Neuheit: An jedem Rennwochenende finden drei Rennen statt  – jeweils zwei am Samstag und eines am Sonntag. In dieser Saison stehen sieben Rennwochenenden auf dem Programm - immer im Rahmen der jeweiligen Formel-1-Rennen. Insgesamt gehen 30 junge Fahrer an den Start. Die drei Formel-3-Rennen in Spanien gibt es am 8. und 9. Mai LIVE im Livestream bei ServusTV.

Nächste Übertragungen
+ alle Sport-Übertragungen

Vor sechs Monaten hat der 20-jährige Australier Oscar Piastri den WM-Titel 2020 gewonnen und ist für diese Saison in die Formel 2 aufgestiegen. Das Fahrerkarussell hat sich jedoch ordentlich gedreht. Denn: Nur zwei Piloten - Alexander Smolyar und Calan Williams - bleiben im gleichen Auto wie im Vorjahr. Insgesamt 18 Talente werden erstmals in der Formel 3 an den Start gehen. Alle Youngster haben nur ein Ziel: Sie wollen die Nachfolge von Piastri antreten.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN
Juri Vips
FIA Formula One World Championship
LIVE: F2, F3 & Supercup

Formel 3: Correa feiert Comeback mit Handicaps

Das US-amerikanische Motorsporttalent Juan Manuel Correa hat auch nach anderthalb Jahren mit den Folgen seines Formel-2-Horrorcrashs zu kämpfen. "Ich werde mein ganzes Leben lang Handicaps haben, weil ich irreparable Schäden in meinen Beinen davongetragen habe", sagte Correa. Dieser gibt in der Formel 3 am Wochenende in Barcelona sein Comeback.

Sorgen bereitet dem 21-Jährigen ausgerechnet der "Gasfuß". "Vor allem mein rechter Knöchel ist zerstört, weshalb ich da nur eingeschränkt beweglich bin. Und das wird auch nicht mehr besser, sondern mit der Zeit wahrscheinlich sogar eher schlechter", meinte Correa. "Aber glücklicherweise bin ich fit genug, um wieder Gas geben zu können. Ich kann meinen rechten Fuß zwar nur leicht bewegen, aber fürs Gaspedal reicht's."

Horror-Unfall, bei dem Anthoine Hubert ums Leben kam

Correa war bis zu seinem Unfall am 31. August 2019 in Spa-Francorchamps, bei dem der Franzose Anthoine Hubert ums Leben kam, Entwicklungsfahrer für das Formel-1-Team Alfa Romeo. Sein Bolide hatte damals den havarierten Wagen von Hubert mit 270 km/h getroffen. Correa erlitt bei dem Zusammenprall rund 20 Frakturen an beiden Beinen und Füßen, zwei Wirbelbrüche sowie Schäden an der Lunge. 

Der Amerikaner ecuadorianischer Herkunft verbrachte zwei Wochen im künstlichen Koma und wurde 25-mal operiert. Der diesjährige Formel-3-Pilot durchlebte mehr als ein Jahr Reha. "Es ist toll wieder das Leben des Rennfahrers zu führen", sagte Correa. "Ein bisschen surreal, denn für mich schien es immer ein so weit entferntes Ziel zu sein, wieder ins Rennauto steigen zu können. Aber meine Herausforderung ist noch nicht damit beendet, dass ich wieder im Rennauto sitze, sondern erst dann, wenn ich es in die Formel 1 geschafft habe." (SID/red.)

Der Zeitplan der Formel 3 live im Livestream bei ServusTV:

Samstag, 8. Mai
ab 10:35 Uhr: Formel 3 Rennen 1
ab 16:45 Uhr: Formel 3 Rennen 2

Sonntag, 9. Mai
ab 12:05 Uhr: Formel 3 Rennen 3

Formel 1: News
+ mehr zu Formel 1