MotoGP World Championship

Große Erwartungen: Miller für Ducati ein Titel-Anwärter

9. Feb. 2021

Foto: Motorsport Images

Die Roten haben in der kommenden MotoGP-Saison offenbar Großes vor: Ducati-Sportdirektor Paolo Ciabatti macht keinen Hehl daraus, was er vom neuen Fahrer-Duo erwartet.

Ducati hat sein Fahrer-Aufgebot für 2021 im Vergleich zum Vorjahr deutlich verjüngt. Im Werksteam fahren Jack Miller (26 Jahre) und Francesco "Pecco" Bagnaia (24) anstatt Andrea Dovizioso (34) und Danilo Petrucci (30). Und auch in den Ducati-Kundenteams weht 2021 ein frischer Wind.

Drei der vier Kunden-Ducatis werden von MotoGP-Rookies pilotiert. Doch obwohl die Italiener der Jugend den Vorrang geben, heißt das nicht, dass 2021 für Ducati ein Lernjahr werden muss. Zumindest, wenn es nach den Vorstellungen der Roten geht. Denn Sportdirektor Paolo Ciabatti traut Jack Miller sogar den Titel zu.

"Miller mit Sicherheit ein Titel-Anwärter"

"Jack war zum Ende der letzten Saison außergewöhnlich gut. Wenn er zu Beginn der neuen Saison ähnlich stark ist, wird er mit Sicherheit einer der Titel-Anwärter sein", ist Paolo Ciabatti überzeugt. "Jack und 'Pecco' verfügen beide über Eigenschaften, um sehr gute Ergebnisse einzufahren", so Ciabatti weiter. Miller soll in seiner vierten Saison als Ducati-Pilot zur Speerspitze im Kampf um die Meisterschaft werden.

"Das heißt nicht, dass 'Pecco' das nicht hinbekommen kann", fährt Ciabatti fort. Obwohl Bagnaia die Meisterschaft 2020 nur als 16. beendete, erwartet Ducati viel von ihm. "Er hatte einen sehr guten Saisonstart, verpasste dann aber ein paar Rennen wegen eines Sturzes. In Misano zeigte er zwei spektakuläre Rennen. Er hat zwar etwas weniger Erfahrung in der MotoGP, trotzdem erwarten wir auch von ihm große Dinge."

Ducati hofft auf große MotoGP-Zukunft

Mit den Rookies Enea Bastianini und Luca Marini (beide Esponsorama-Ducati) sowie Jorge Martin (Pramac-Ducati) ist Ducati für die Zukunft gerüstet. "Wir haben uns auf junge Fahrer konzentriert, weil wir im Werksteam zwei erfahrene Piloten haben. Ich denke da vor allem an Miller. Doch wir dürfen nicht vergessen, dass Jack erst 26 und Bagnaia erst 24 ist. Und mit Bastianini, Marini und Martin verfügen wir über die drei vielversprechendsten Rookies", freut sich Ciabatti.

"Enea und Luca haben eine herausragende Saison gezeigt. Beide haben demonstriert, dass sie nicht nur schnell sind, sondern auch erwachsen genug, um schwierige Situationen zu meistern", so der Ducati-Sportdirektor vor der MotoGP-Saison 2021 abschließend.