MotoGP World Championship

Honda setzt Marc Marquez auf Meldeliste für Katar

9. März 2021

Foto: Repsol Media

Das Honda-Werksteam plant für den Grand Prix von Katar am 28. März mit Marc Marquez neben Pol Espargaro. Dieser Plan kann sich aber noch ändern.

Die Wahrscheinlichkeit, dass Marc Marquez sein MotoGP-Comeback für Honda nach monatelanger Verletzungspause direkt beim ersten Rennen der Saison 2021 gibt, ist am Dienstag nochmals größer geworden.

Denn: Auf der Meldeliste für den Grand Prix von Katar am 28. März in Losail, die seitens der Dorna offiziell noch nicht veröffentlicht, aber seitens der Teams besetzt wurde, taucht für das Honda-Werksteam der Name Marc Marquez neben dem seines neuen Teamkollegen Pol Espargaro auf.

Bei den Testfahrten an gleicher Stelle saß vergangene Woche noch Stefan Bradl auf der zweiten Werks-Honda neben Espargaro. In dieser Woche stehen von Mittwoch bis Freitag drei weitere Testtage auf dem Programm. An denen dürfte wohl erneut Bradl fahren.

Honda plant mit Comeback

Für den Saisonauftakt aber plant Honda offenbar fest mit dem Marquez-Comeback. Denn: Bradls Name taucht auf der Meldeliste nicht auf. Allerdings sind bis zum ersten Trainingstag (26. März) noch Änderungen an der Meldeliste möglich.

Marquez selbst hat dieser Tage in einem Interview verlauten lassen, dass es seinem dreimal operierten rechten Arm "Tag für Tag besser" geht. Und er hat das Gefühl, "bald wieder fahren zu können". Einen konkreten Termin für sein Comeback auf der Honda nannte der sechsmalige MotoGP-Weltmeister bei dieser Gelegenheit jedoch nicht.

Sollte Marquez bis zum Saisonauftakt doch noch nicht wieder einsatzbereit sein, würde das Honda-Werksteam auf Bradl zurückgreifen. Dann aber als Ersatzfahrer für Marquez und nicht als von vornherein gemeldeter zweiter Stammfahrer neben Neuzugang Espargaro.

Motorsport: News
+ mehr Motorsport
02. Apr
"Keine Sorgen machen"

Ist der verpasste Sieg im Katar-Rennen ein schlechtes Omen für Ducati auf anderen Strecken? Pecco Bagnaia und Johann Zarco glauben das nicht.

02. Apr
Mir: Bessere letzte Runde?

Suzuki: Was würde Joan Mir anders machen, wenn er in letzter Runde nochmals in Position vom Katar-GP wäre und was nimmt sich Alex Rins für das zweite Rennen vor?

Motorsport Images
01. Apr
"Nicht sauer auf Yamaha"

Eine defekte Startvorrichtung soll das Problem von Franco Morbidelli beim Saisonauftakt gewesen sein.