MotoGP World Championship

MotoGP 2021: Die aktuelle Situation in der Königsklasse

26. Jan. 2021

Foto: (C) KTM

Was ist 2021 in der MotoGP und bei den Teams neu? Wann stellen sie sich der Öffentlichkeit vor? All diese Fragen werden hier beantwortet.

Die Saison 2021 in der Königsklasse der Motorrad-Weltmeisterschaft soll laut dem aktuellen MotoGP-Kalender 2021 am 28. März beginnen. Inwiefern die weiteren Termine gehalten werden können oder aber aufgrund der Coronavirus-Pandemie gegebenenfalls noch angepasst werden, wird sich zeigen.

Die Piloten und Teams jedenfalls sind bereit, die MotoGP-Saison 2021 in Angriff zu nehmen. Die nachfolgende Übersicht liefert einen Überblick über den Stand der Dinge bezüglich Besetzungen der Teams sowie Präsentationstermine der Motorräder.

Suzuki GSX-RR:

Das Suzuki-Werksteam tritt in der MotoGP-Saison 2021 sowohl in der Teamwertung als auch in der Fahrerwertung als Titelverteidiger an. Weltmeister Joan Mir und Alex Rins bilden auch in diesem Jahr die Fahrerpaarung. Ein Termin für die Präsentation der Suzuki GSX-RR in den Farben für 2021 wurde noch nicht bekanntgegeben.

KTM RC16

KTM setzt in der MotoGP-Saison 2021 neben Brad Binder auf Miguel Oliveira als zweiten Werkspiloten. Der Portugiese hat im Winter den Wechsel von Tech-3-KTM ins Werksteam vollzogen und ist Nachfolger des zu Honda abgewanderten Pol Espargaro. Die KTM RC16 mit Oliveiras Startnummer 88 wurde online präsentiert wie jene mit der Startnummer 33 von Binder.

Foto: MotoGP

Ducati Desmosedici GP21

Das Ducati-Werksteam ist eines von drei Teams im MotoGP-Feld, das die Saison 2021 mit einem komplett anderen Fahrerduo als 2020 in Angriff nimmt. Jack Miller und Francesco "Pecco" Bagnaia sind die beiden neuen Werkspiloten, nachdem sich Andrea Dovizioso für eine MotoGP-Pause entschieden hat und Danilo Petrucci zu Tech-3-KTM abgewandert ist. Im Ducati-Werksteam sind Miller und Bagnaia zwar neu. Als Teamkollegen kennen sie sich aber, fuhren sie doch 2019 und 2020 gemeinsam für Pramac-Ducati. Termin für die Online-Präsentation der Ducati Desmosedici GP21 des Werksteams ist der 9. Februar.

Yamaha YZR-M1:

Yamaha vertraut in der MotoGP-Saison 2021 im Werksteam auf die Fahrerpaarung Maverick Vinales und Fabio Quartararo. Während Vinales in seine fünfte Saison im Team geht, ist Quartararo im Winter von Petronas-Yamaha zum Werksteam gestoßen. Präsentiert wird die Yamaha M1 des 2021er-Werksteams am 18. Februar im Rahmen einer Online-Präsentation.

Honda RC213V:

Das Honda-Werksteam hat für die MotoGP-Saison 2021 Marc Marquez und Neuzugang Pol Espargaro gemeldet. Ob der seit Juli 2020 verletzte Marquez sein Comeback direkt beim Saisonauftakt wird geben können oder aber noch länger ausfallen wird, ist allerdings noch offen. Ein Termin für die Präsentation der Honda RC213V liegt noch nicht vor. Der von KTM kommende Pol Espargaro aber hat die Honda mit seiner Startnummer 44 bereits zu Gesicht bekommen.

Gresini-Aprilia RS-GP:

Der Einsatz des Aprilia-Werksteams in der MotoGP-Klasse wird in der Saison 2021 letztmalig vom Gresini-Team gestemmt. Aktuell bestimmen die Updates zum Gesundheitszustand von Teamchef Fausto Gresni die Schlagzeilen. Was die Piloten betrifft, so ist Aleix Espargaro für 2021 gesetzt. Wer sein Teamkollege sein wird, steht aber noch nicht abschließend fest. In der vorläufigen Meldeliste taucht Lorenzo Savadori auf. Allerdings hat das Team verlauten lassen, dass auch Bradley Smith zu weiteren Renneinsätzen kommen könnte. Einen Präsentationstermin für die Aprilia RS-GP, Jahrgang 2021, gibt es noch nicht.

Petronas-Yamaha YZR-M1:

Das werksunterstützte Yamaha-Satellitenteam von Petronas geht mit Franco Morbidelli und Neuzugang Valentino Rossi in die MotoGP-Saison 2021, da Rossi und Fabio Quartararo im Yamaha-Lager im Winter die Plätze getauscht haben. So kommt es zur außergewöhnlichen Konstellation, dass Morbidelli nun seinen einstigen Lehrmeister aus der VR46-Akademie als Teamkollege neben sich hat. Als Präsentationstermin hat Petronas-Yamaha den 15. Februar genannt. Dabei soll es sich im Gegensatz zu den meisten anderen Teams nicht um eine Online-Präsentation handeln, sondern um ein tatsächliches Event in Sepang (Malaysia).

Pramac-Ducati Desmosedici GP21:

Das werksunterstützte Ducati-Satellitenteam Pramac ist neben dem Ducati-Werksteam ein weiteres, das in der MotoGP-Saison 2021 auf eine komplett neue Fahrerpaarung setzt. Der aus dem anderen Ducati-Satellitenteam (Avintia) kommende Johann Zarco und der aus der Moto2-Klasse aufgestiegene Jorge Martin bilden das neue Pramac-Duo. Martin ist im MotoGP-Feld 2021 einer von drei Rookies. Ein Präsentationstermin für die Ducati Desmosedici GP21 in den Farben des Pramac-Teams ist noch nicht bekannt.

Tech-3-KTM RC16:

Das werksunterstützte KTM-Satellitenteam Tech 3 setzt in der MotoGP-Saison 2021 auf Neuzugang Danilo Petrucci neben Iker Lecuona, der dem Team für eine zweite Saison erhalten bleibt. Petrucci ist Nachfolger des ins Werksteam aufgestiegenen Miguel Oliveira. Im Gegensatz zum Werksteam wurde die KTM RC16, Jahrgang 2021, in Tech-3-Farben aber bislang noch nicht gesichtet. Einen Termin dafür gibt es ebenfalls noch nicht.

LCR-Honda RC213V:

Das werksunterstützte Honda-Team LCR vertraut auch in der MotoGP-Saison 2021 auf die Dienste von Takaaki Nakagami. Neuer Teamkollege des Japaners ist Alex Marquez. Der Spanier hat seinen Platz im Honda-Werksteam für Pol Espargaro räumen müssen und tritt bei LCR die Nachfolge des zurückgetretenen Cal Crutchlow an. Wann die Honda RC213V in LCR-Farben gezeigt wird, ist noch offen.

Esponsorama-Ducati Desmosedici GP19:

Aus Avintia-Ducati wird für die MotoGP-Saison 2021 offiziell Esponsorama-Ducati. Das zweite Ducati-Satellitenteam wird weiterhin von Raul Romero geleitet, hat den Teamnamen aber aus Marketinggründen geändert. Was die Piloten betrifft, tritt man mit zwei Rookies an: Moto2-Weltmeister Enea Bastianini und der ebenfalls aus der Moto2-Klasse aufgestiegene Luca Marini sind die Nachfolger für den zu Pramac-Ducati gewechselten Johann Zarco und den in die Superbike-WM abgewanderten Tito Rabat. Im Gegensatz zu Pramac bekommt Esponsorama von Ducati kein aktuelles Werksmaterial. Bastianini und Marini sitzen in der MotoGP-Saison 2021 auf zwei alten Ducati Desmosedici GP19.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN
Die MotoGP soll im April nach Portimao zurückkehren.
MotoGP World Championship
Kalender 2021 angepasst