Servus Hockey Night

NHL-Teams gedachten Basketball-Profi Bryant

28. Jan. 2020
Trauerminuten wurden vor den NHL-Spielen im Gedenken an Kobe Bryant abgehalten.

Am 26. Jänner verstarb der ehemalige US-Basketball-Star Kobe Bryant. Zusammen mit seiner Tochter Gianna überlebte er einen Helikopter-Absturz nicht.

In der ersten Runde nach dem NHL-All Star-Weekend gedachten NHL-Teams und Fans dem verstorbenen Superstar.

Vor den Spielen wurden Schweigeminuten abgehalten, im Anschluss gab es Bryant-Sprechchöre.

Auch einige Spieler waren vom Ableben des fünffachen NBA-Champion betroffen und zeigten dies auf ihre Art - zum Beispiel schrieben sie seinen Namen und dem seiner verstorbenen Tochter auf ihre Schläger.

Neben fünf NBA-Titeln gewann Byrant mit der US-Amerikanischen Nationalmannschaft zwei Mal Gold bei den Olympischen Spielen in Peking und London.

Bryant war ein Mal MVP der NBA und zwei Mal MVP der NBA-Finals und stand während seiner gesamten Karriere im Aufgebot der Los Angeles Lakers.