Novak unterliegt Anderson in Wien hauchdünn

26. Okt. 2020

Florian Schroetter / EXPA / picturedesk.com

Dennis Novak muss sich in der ersten Runde der Erste Bank Open in Wien dem Südafrikaner Kevin Anderson knapp geschlagen geben.

Trotz einer starken Leistung und drei Matchbällen hat Dennis Novak am Montag als erster von drei Österreichern im Hauptbewerb des Erste Bank Open gleich zum Auftakt verloren.

Novak schrammt an zweitem Achtelfinale vorbei

Der 27-jährige Niederösterreicher musste sich dem sieben Jahre älteren, ehemaligen Weltranglisten-Fünften Kevin Anderson (RSA) nach 2:50 Stunden mit 7:6(2),4:6,6:7(6) beugen. Novak verpasste damit bei seinem siebenten Wien-Start sein insgesamt zweites Achtelfinale nach 2017.

Am späteren Montag war auch noch Jurij Rodionov gegen den Kanadier Denis Shapovalov im Einsatz. Titelverteidiger Dominic Thiem steigt am Dienstag ins Einzel ein und trifft nicht vor 17.30 Uhr auf Kei Nishikori (JPN). (APA/Red.)