Racing Point: Perez geht – Weg frei für Vettel?

10. Sept. 2020

Foto: (C) GEPA pictures/ XPB Images/ Charniaux – ATTENTION – COPYRIGHT FOR AUSTRIAN CLIENTS ONLY

Sergio Perez gab in einem schriftlichen Statement offiziell den Rückzug bei Racing Point bekannt.

Viel wurde in den letzten Monaten bereits darüber gesprochen. Nun ist es fix. Sergio Perez und Racing Point gehen mit Ende der Formel 1-Saison getrennte Wege.

Das gab der Mexikaner nach siebenjähriger Zusammenarbeit in einem schriftlichen Statement bekannt. Ursprünglich lief der Vertrag zwischen Perez und Racing Point bis Ende 2022.

"Es schmerzt ein bisschen, weil ich in schwierigen Zeiten auf das Team gesetzt habe. Wir haben es geschafft, Hindernisse zu überwinden und ich bin stolz darauf, die Arbeitsplätze einiger meiner Teamkollegen gerettet zu haben", schrieb Perez.

Fünf Mal fuhr der Mexikaner für das Team aufs Podest. Das erste Mal beim Grand Prix von Bahrein 2014. Damals firmierte der Rennstall noch unter dem Namen Force India.

Perez ließ seine Fans wissen, dass es für ihn noch keinen Plan B gibt. Seine Formel 1-Karriere möchte er gerne fortsetzen.

Platz frei für Sebastian Vettel?

Mit der offiziellen Bekanntgabe des Rückzugs von Perez werden nun natürlich die Gerüchte um Sebastian Vettel wieder angeheizt.

Gespräche zwischen Vettel und Teamchef Lawrence Stroll gab es in der Vergangenheit schon mehrere.