Servus Hockey Night

Schweiz: Comeback von Kult-Trainer?

19. Dez. 2019

GEPA-2509073445 – SALZBURG,AUSTRIA,25.SEP.07- SPORT DIVERS, EISHOCKEY – Erste Bank Eishockey Liga, EBEL, EC Red Bull Salzburg, Red Bulls Salute, Einladungsturnier, Training HC Davos. Bild zeigt Trainer Arno del Curto. Foto: GEPA pictures/ Markus Oberlaender

Kult-Trainer Arno Del Curto ist wieder am Eis. Offiziell nur als Freundschaftdienst.

Ein einzelner Satz kann viele bewegen. So auch eine Meldung des Schweizer Swiss League-Clubs HC La Chaux-de-Fonds. Dieser tat kund, dass Kulttrainer Arno Del Curto wieder am Eis steht.

Das Training im Verein wird derzeit von Sportchef Loic Burkhalter geführt. Anfang Dezember hat sich der Verein von Trainer Mikael Kvarnström getrennt. heute stand aber eben Arno Del Curto mit am Eis.

In einer Aussendung wird verkündet, dass Del Curto seinem ehemaligen Schützling über die Schultern schauen soll, quasi ein Freundschaftsdienst. Weiters heißt es: "Vielleicht der Beginn einer Zusammenarbeit..."

"Will nichts mehr mit Eishockey zu tun haben"

Das war eine der vielgehörten Aussagen von Del Curto, nachdem am Ende der letzten Saison sein vertrag bei den ZSC Lions nicht verlängert wurde. Über 20 Jahre war er Trainer des HC Davos und wusste vor allem mit den Medien zu spielen, hatte oft sensationelle Wortspenden abzuliefern.

Auch seine Methoden auf und abseits des Eises sind legendär. So hat er während des Mannschaftsmittagessens in einem Lokal laut Rage Against the Machine aufdrehen lassen...

Zwei Mal war er Trainer des Jahres. Sechs Mal gewann er mit Davos den Titel. Drei Mal durfte er den Cup beim prestigeträchtigen Spengler Cup stemmen.