Tennis: Federer peilt im März Comeback in Doha an

2. Feb. 2021

Foto: GEPA Pictures / Matthias Hauer

Roger Federer hat scheinbar immer noch nicht genug: Der "Maestro" will schon bald auf die Tennis-Bühne zurückkehren - und "würde gerne noch einmal große Siege feiern".

Roger Federer hat jetzt seine Comeback-Pläne im Schweizer Fernsehen gelüftet. Demnach gedenkt der 39-Jährige Mitte März beim 250er-Turnier in Doha auf die ATP-Tour zurückzukehren. Ursprünglich hatte er seine Rückkehr zu Beginn der Saison in Australien geplant. Doch die Australian Open (ab 8. Februar LIVE bei ServusTV und im Stream), die der "Maestro" schon sechsmal gewonnen hat, kamen trotz der Verschiebung um drei Wochen zu früh. "Für mich ist es ein guter Test", sagte Federer mit Blick auf Doha.

Auch wenn der Schweizer sich vorstellen kann, im Frühjahr auch auf Sand anzutreten, folgen seine große Ziele erst im Sommer. Das Turnier in Wimbledon, die Olympischen Spiele in Tokio und die US Open in New York finden innerhalb von zwei Monaten statt. Federer erklärte, seine Motivation sei auch nach mehr als 20 Jahren auf der Tour und 20 Grand-Slam-Titeln weiterhin ungebrochen.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN
Person, Human, Helmet
Australian Open
Australian Open LIVE

Federes Motivation immer noch ungebrochen

"Ich spiele fürs Leben gerne Tennis. Und ich habe in den letzten Monaten viel gegeben in der Reha, im Konditionsbereich", sagte Federer im SRF. "Ich musste unten durch, habe es aber immer mit Freude gemacht." Nun sei der richtige Moment gekommen, um es noch einmal zu probieren. "Ich würde gerne noch einmal große Siege feiern. Darum bin ich bereit, einen langen, harten Weg zu gehen."

Seinen letzten Einsatz auf der Tour hatte Federer vor einem Jahr bei den Australian Open in Melbourne, als er körperlich angeschlagen im Halbfinale Novak Djokovic in drei Sätzen unterlag. Nach dem "Match in Africa" in Kapstadt Anfang Februar gegen Rafael Nadal unterzog sich Federer einem Eingriff im Knie. Im Juni folgte dann eine weitere Operation. (APA/red.)